Kirschlorbeerhecke – bunte Vorboten des Frühlings

  • von
heckenpflanzen-heijnen

Kirschlorbeeren bieten sich als ideale Gartenpflanzen für alle, welche ganzjährig Freude am intensiven Grün der Pflanzen haben. Hinzu kommt, dass der Kirschlorbeer bereits zeitig im Frühjahr mit der Blüte beginnt und somit der ideale Vorbote für die wärmeren Jahreszeiten ist.

Eigenschaften und Bepflanzung

Der Kirschlorbeer ist je nach Gattung mäßig bis durchschnittlich winterhart und kann somit in unseren klimatischen Breiten unproblematisch im Freien gehalten werden. Durch seine schnell wachsende Eigenschaft eignen sie sich ideal um Kirschlorbeerhecke anzulegen. Mit einer jährlichen Wachstumshöhe von etwa 40 cm können somit relativ rasch große Höhen erzielt werden. Maximal ein einmaliges jährliches Zurückschneiden der neuen Triebe ist notwendig.

Durch die dichte Belaubung ermöglichen Kirschlorbeerhecken einen idealen Sichtschutz und können somit als lebender Zaun oder lebende Hecke angelegt werden. Der Kirschlorbeer ist sehr anpassungsfähig und bedarf weniger Vorkehrungen den Standplatz betreffend. Sowohl an sonnigen als auch schattigen Plätzen kann eine Hecke somit errichtet werden. Kirschlorbeeren erreichen nach voller Reife eine Gesamthöhe von etwa 500 cm, damit sind sie auch als räumliche Trennelemente im Garten zwischen einzelnen Bereichen eine ideale Gestaltungsmöglichkeit.

heckenpflanzen-heijnen

Neben ihrer dichten Belaubung und unkomplizierter Haltungseigenschaften verfügt der Kirschlorbeer ebenfalls über Früchte, welche gerne von Vögeln angenommen werden. Bereits im Frühjahr bilden sich erste weißliche Trauben, welche durch ihren Duft Insekten und Vögel anziehen. Im Herbst verfärben diese Trauben sich von Rot nach Schwarz und dienen als Nahrungsmittel für Vögel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.