Der neue Apple-Campus soll 2017 eröffnet werden

Apple. Eine Marke die, die Welt seit ihrer Unternehmensgründung im Sturm erobert hat. Trotz einer kurzen Zeit, in der das Unternehmen zu kämpfen hatte, hat Gründer Steve Jobs aus der Firma eine der stärksten Marken weltweit erstellt, die für Design, Fortschritt, Trend und Innovation steht.

Gebe es die Firma nicht, stellen sich viele Experten die Frage, ob wir heute ein Smartphone mit Touchscreen hätten. Die Antwort ist wahrscheinlich ja, jedoch ist es vorstellbar, dass diese Innovation viel später Einzug in unseren Alltag fand.

Eines der wohl beeindruckendsten Bauwerke soll 2017 im Herzen von Silicon Valley entstehen. Es handelt sich hier um den neuen Apple Campus, der vom renommierten Hersteller als ein “Raumschiff” bezeichnet wird. Auf rund 260.000 Quadratmeter sollen circa 13.000 Mitarbeiter Platz finden, während sich der gesamte Außenumfang auf fast 1,6 Kilometer belaufen soll. Charakteristisch soll hier in der Optik der gigantische Innenhof sein, der sich als grüne Oase anfühlen soll.

Der Untergrund des Gebäudes wird ein Auditorium für rund 1.000 Menschen anbieten, in dem in der Zukunft alle neuen Produkte von Apple vorgestellt werden sollen. Das Bauprinzip des Gebäudes wird nach der seismischen Isolation gebaut, was im Falle eines Erdbebens Menschenleben retten soll.

Die Baukosten des Gebäudes sollen sich schätzungsweise auf fünf Milliarden Euro betragen, was jedoch offiziell von Apple bislang nicht bestätigt wird, während der Baufortschritt überdurchschnittlich schnell vonstattengeht und mit Drones überwacht wird.

Der Standort Silicon Valley hat sich in den letzten Jahrzehnten zum wichtigsten IT-Standort der Welt entwickelt und ist rund eine Stunde mit dem Auto von San Francisco entfernt. Tatsächlicher Einwohnerzahl beträgt rund 60.000 Einwohner und diese sind stolz, dass ihre Heimat zu einer solchen Berühmtheit geworden ist. Ferner handelt es sich auch um eine kleine Erfolgsgeschichte gemäß des amerikanischen Traums. Kaum einer hätte noch vor ein paar Jahrzehnten damit rechnen können, dass dieser kleine Ort das Zentrum in Sachen IT und Software darstellen würde.

Viele werden sich natürlich die Frage stellen, weshalb das Unternehmen eine solch riesige Landfläche benötigt. Apple ist nicht das einzige Unternehmen, dass mit einem solchen Mammut-Bauwerk vertreten werden wird. Auch Facebook hat 2015 seine neue Zentrale hier in Silicon Valley eröffnet.

Das Apple sich mit einem solchen Prachtwerk, wie den neuen Apple Campus schmückt, ist nachvollziehbar. Traditionell steht das Unternehmen für ausgesprochen modernes Design und setzt bei jedem Geschäftsprozess auf Innovation. Beim neuen Gebäude sollte dies nicht anders werden.

Die Mitarbeiter dürfen sich unter anderem auf Sportanlagen und Freizeitanlagen freuen und das gesamte Dach wurde mit einer innovativen Solaranlage ausgestattet. Tim Cook, CEO von Apple sagt stolz, dass “der Apple Campus ist das beste und modernste Bürogebäude der Welt”. Der Auftrag des Super-Gebäudes kam sogar noch vom Apple-Mitgründer Steve Jobs selbst.

Mit diesem Gebäude wird Apple erneut unter Beweis stellen, dass es sich um eine der führenden Firmen weltweit handelt und man sich nur mit dem Besten zufriedengibt. Immerhin ist auch dies die Devise des Herstellers bei jeder Produkt,- und Softwareentwicklung und erstreckt sich auf wahrlich alle Geschäftsfelder des Unternehmens.

Ende 2017 soll der Einzug in das neue Gebäude möglich sein und bis dahin werden sich Apple-Fans mit Luftaufnahmen von Drones ein Bild der abschließenden Bauarbeiten machen dürfen.